Steinbruchvermessung mit Flugsystem FALCODrone

Sie benötigen zwar keinen Steinbruch, um Falcos Dienste in Anspruch nehmen zu können, doch falls Sie einen haben und diesen Falcodrone_Logovermessen möchten, ist der Allrounder Falco Ihr ideales Werkzeug in der Luft.Falco_P1020908 Bis vor kurzem waren neben der konventionellen Geländevermessung am Boden aufwendige Bildflüge mit bemannten Flugzeugen notwendig, um beispielsweise übertägige Gewinnungsbetriebe wie Steinbrüche oder Kies- und Sandgruben zu vermessen.Rielingshausen schräg_131107

Auch Laserscan-Methoden, die beim Erstellen eines Geländemodells oft verwendet werden, sind sehr aufwendig und benötigen eine lange Nachbearbeitungszeit, um die erfassten Punktwolken (sog. Cluster) für eine qualifizierte Kartierung auszuwerten. Um jedoch einen planungssicheren und amtlichen Tagebauriss (eine dem Rissmuster-Atlas der MarkscheiderBergVO entsprechende kartographische Darstellung des Steinbruchs, der außer einer thematisch-topographischen Karte auch die Liegenschaften sowie ggf. die Grenzen des Bergfeldes beinhalten muss) mit der angemessenen Punktdichte zu erstellen, ist das Luftbild der Laserscan-Methode weit überlegen, weil es die höchste Bildauflösung ohne spezielle Sonderbearbeitung liefert und darüber hinaus zu weiteren Zwecken verwendet werden kann. Inzwischen hat „Falco“ als Kamera-Plattform viele Befliegungsaufgaben übernommen und der Cessna mächtig Konkurrenz gemacht, auf die wir jedoch bei großflächigen Projekten natürlich nicht verzichten können.Rielingshausen2013DGM mit OF

Falco ersetzt das Flugzeug im Nahbereich

Da Luftbildaufnahmen per Flugzeug erhebliche Kosten (Start- und Landegebühren, Hangar, Wartung, Treibstoff, Pilot etc.) verursachen, die der Kunde letztlich mitträgt, steht ein bezahlbares Luftbild heute bei vielen Steinbruchvermessungen in keiner Relation mehr zu einem bemannten Geländeflug. Dennoch ist das Luftbild beispielsweise für die Darstellung der Organisationsstruktur in übertägigen Gewinnungsbetrieben so gut wie unabdingbar. Auf seiner Grundlage ist neben der Koordination der betrieblichen Infrastruktur auch die 3D-Visualisierung des Geländes möglich, mit der sich der Gesteinsabbau überprüfen lässt. Systematisch aufgenommene Luftbilder mit ausreichend Überlappung (mind. 60%) liefern die ideale Grundvoraussetzung für eine präzise Luftbildauswertung mit neuster Photogrammetrie-Software, die ein digitales Geländemodell erstellt, mit dem die Massen im Tagebau ermittelt werden können. Aus 100 Metern Höhe werden hierbei Abtragungsvorgänge mit hoher Genauigkeit möglich.

Falco im Steinbruch

Falco überzeugt hier nicht nur im Preis-Leistungsverhältnis gegenüber dem bemannten Bildflug. Ohne den laufenden Betrieb zu stören, saust er manuell gesteuert oder mit GPS-gestützter Flugwegfindung wie hier über einen der  Steinbrüche der Fa. Klöpfer, Winnenden und erfasst in wenigen Minuten selbständig das Gesamtgelände.

Sulz am Eck_Falco Arbeitsplatz.13Falco_Startplatz_359

Selbst bei trübem Wetter oder Wind ist Falco dank der eingebauten Trägheitsplattform in der Lage, sauber horizontierte, verwacklungsfreie Präzisionsbilder aufzunehmen. Wie Smartphones oder Tablets, die ebenfalls aufgrund implementierter INS-Technik in der Lage sind, verschiedene Neigungen auszugleichen, sind Falcos Bilder nicht nur messerscharf, sonder auch immer sauber ausjustiert – sehen Sie selbst.

Falco liegt nie schief

Egal ob Teilgebiete oder gesamte Areale – Falco behält alles fest im Blick und liefert zuverlässig essentielle Bilder für Vermessungszwecke unterschiedlichster Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.